Ich vertraue dir nicht - das Buch zum erlernen von Vertrauen

Ein süßes Gedicht von Johann W. Goethe: Blumenglöckchen und Biene

Ein Blumenglöcklein und die Biene - ein Gedicht von Johann Wolfgang von Goethe
Novellen - Kurzgeschichten - Bücher - Daniela Noitz

Ein Blumenglöckchen 
Vom Boden hervor 
War früh gesprosset 
In lieblichem Flor; 
Da kam ein Bienchen 
Und naschte fein – 
Die müssen wohl beide 
Für einander sein. 

Johann Wolfgang von Goethe

+1
0
+1
1
Dieses Bild teilen:
Ich hasse Menschen Buch

1 Kommentar zu „Ein süßes Gedicht von Johann W. Goethe: Blumenglöckchen und Biene“

  1. Sehr schön!!!!!Richtig lieb,vielsagend,nicht nur inspirierend.Mehr,verrate ich nicht—–FÜR 2bestimmte Menschn,Wie geschaffen.Einrach:::::Lieb und,meeeeega SCHÖN.
    Liebe Grüße:::🌺⚘⚘Sendet KARIN

Kommentar verfassen

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert

Mut zur Selbstverantwortung: Werde zum Gestalter deines Lebens!
Wintersaison auf der insel kreta. Das finkennest heinz erhardt. Aleppo duschseife rose alepeo.