🙏 Hoffnung | Ein Gedicht von Johann Wolfgang von Goethe | 🍀 Glück | Träume

Gedicht über Hoffnung von Johann Wolfgang von Goethe
Novellen - Kurzgeschichten - Bücher - Daniela Noitz

Schaff das Tagwerk meiner Hände, 
Hohes Glück, dass ich’s vollende! 
Lass, o lass mich nicht ermatten! 
Nein, es sind nicht leere Träume: 
Jetzt nur Stangen, diese Bäume 
Geben einst noch Frucht und Schatten. 

Johann Wolfgang von Goethe 

+1
0
+1
0
Dieses Bild teilen:
Alfahosting - Homepage-Baukasten

Kommentar verfassen

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert

Mut zur Selbstverantwortung: Werde zum Gestalter deines Lebens!
Wirklich unerhört heinz erhardt. Anwendungsbeispiele für aleppo olivenölseife mit orangenduft.