Seele der 💑 Liebenden | Inspirierendes 💖 Liebesgedicht

Seele der Liebenden - Gedicht - Stöcklin
Novellen - Kurzgeschichten - BĂŒcher - Daniela Noitz

Einmal schon liebte ich dich 
Und das Meer, das Meer. 
Doch lichter waren damals 
Die Seelen, ungetrĂŒbt 
Von dunklen Taten. 
Es sangen unsere Liebe 
Strahlend die Sterne, 
Und das Meer, das Meer. 
Wieviel hundert Jahre 
Sind seitdem vergangen, 
Wieviel Leiden und Tode 
Und Sterne. Wo blieben 
Die Seelen so lange? 
Wir halten uns schweigend 
Die schauernden HĂ€nde. 
Wir blicken uns tief 
In die fragenden Augen. 
Noch singen die Sterne 
Und das Meer, das Meer. 
Aber unfaßbar ewig 
Ist die Vergangenheit 
Der menschlichen Seele. 

Francisca Stoecklin 

+1
0
+1
0
Dieses Bild teilen:
Alfahosting - Homepage-Baukasten

Kommentar verfassen

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert

Mut zur Selbstverantwortung: Werde zum Gestalter deines Lebens!
Ich bin unfassbar dankbar dafĂŒr, dass du teil meines lebens bist. Auf den tod meines hundes heinz erhardt. Traditionelle aleppo seife.