Drücken Sie „Enter“, um den Inhalte zu überspringen

🤫 Ein Gedicht zur Zweisamkeit | Liebesgedichte | 🧡 Sehnsucht

Gemeinsam schweigen

Komm, setz dich her zu mir, 
lass uns eine Weile schweigen. 
Deine Gedanken, die lass ich dir. 
Ich möchte bloß ein bisschen weilen. 

Komm, lass unsere Stimme ruhn, 
genießen wir einfach diese Zeit. 
Unsere Gedanken haben genug zu tun, 
Träumen wir uns beide weit. 

Lassen wir alles liegen und stehen, 
hören wir bloß auf unseren Atem. 
Auch mit geschlossenen Augen können wir sehen 
und uns schöne Luftschlösser ausmalen. 

Umo 

+1
0
+1
0
+1
0
+1
0
+1
0
+1
0

2 Kommentare

  1. Unknown Unknown Februar 16, 2019

    Schön sinnlich
    Das gehört auch zu einer Beziehung oder Freudschaft.
    Es beschreibt das wahre Leben.
    Großes Kompliment dem
    Autor

  2. Unknown Unknown März 21, 2020

    Ja Die Welt istlaut geworden.Ich denke oft darüber nach.Laut Laut Laut.Nur warum?Sie ist aber nicht nur laut sondern,EINE gierige Welt.JA oder??Das ist SOO!Man fragt sich ,bestimmt fragt ihr euch,du dich?Es,bleibt immer,das::Warum? Gruß Karin

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.