Drücken Sie „Enter“, um den Inhalte zu überspringen

Du fehlst mir! Ich liebe dich! Ich will dich so haben, wie du bist!

Losgeschrieben … 

Wir sind nicht perfekt. 
Wir machen unsere Fehler. 
Verletzen uns. 
Wir haben unsere Ängste. 
Wir haben unsere Grenzen. 
Und wir wollen manchmal anders sein. 

Aber … 
Würden wir uns anders haben wollen, 
würden wir an jemand anderen denken. 
Hätten wir zu viel Angst, 
würden wir es nicht versuchen. 
Wären wir uns egal, 
würden wir an jemand anderen denken, 
der uns nicht egal wäre. 

Wir haben tausend Möglichkeiten, 
uns zu beschäftigen. 
Wir wissen niemals, was kommt. 
Nehmen wir unsere Ängste 
als gute Freunde an. 
Sie haben uns schon immer begleitet 
und werden auch immer noch für uns da sein. 
Versuchen wir, der Zukunft zu vertrauen
Und vor allem uns selbst. 

Du bist immer in meinem Herzen. 
Egal, ob es weh tut, du berührst mich. 
Bleib, wer du bist. 

Mahababa1 

Du fehlst mir - ich liebe dich

Für Liebhaber*innen guter Literatur:
Jetzt diesen Blog besuchen →
Zu Büchern Amazon 

+1
0
+1
0
+1
0
+1
0
+1
0
+1
0

Gib den ersten Kommentar ab

    Schreibe einen Kommentar

    Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.