Suchergebnisse für: label/zwei seiten

Der goldene Rehbock - ein Märchen von Ludwig Bechstein

Der goldene Rehbock – ein Märchen von Ludwig Bechstein

Es waren einmal zwei arme Geschwister, ein Knabe und ein Mädchen, das Mädchen hieß Margarete, der Knabe hieß Hans. Ihre Eltern waren gestorben, hatten ihnen auch gar kein Eigentum hinterlassen, daher sie ausgehen mussten, um durch Betteln sich fortzubringen. Zur Arbeit waren beide noch zu schwach und klein; denn Hänschen zählte erst zwölf Jahre und Gretchen war noch jünger. 

Dieses Bild teilen:
Advertisements

Der goldene Rehbock – ein Märchen von Ludwig Bechstein Read More »

Unter dem Weidenbaume - von Hans Christian Andersen

Unter dem Weidenbaume – ein Märchen von Hans Christian Andersen

Die Gegend um das kleine seeländische Städtchen Kjöge ist sehr kahl; es liegt zwar am Meeresstrande, was immer schön ist, aber dort könnte es doch schöner sein als es eben ist: – rings umher sind ebene Felder und ein gar weiter Weg ist nach dem Walde.

Dieses Bild teilen:

Unter dem Weidenbaume – ein Märchen von Hans Christian Andersen Read More »

Der Flaschenhals - ein Märchen von Hans Christian Andersen

Der Flaschenhals – ein Märchen von Hans Christian Andersen

In der engen, krummen Straße zwischen ärmlichen Häusern stand ein schmales, hohes Haus aus Fachwerk, das schon überall aus den Fugen ging. Arme Leute wohnten hier, und am ärmlichsten sah es in der Dachkammer aus, wo vor dem kleinen Fenster im Sonnenschein, ein altes verbeultes Vogelbauer hing, das nicht einmal ein ordentliches Trinknäpfchen hatte, sondern nur einen umgekehrten Flaschenhals mit einem Pfropfen unten.

Dieses Bild teilen:

Der Flaschenhals – ein Märchen von Hans Christian Andersen Read More »

Des Jungesellen Nachtmütze - ein Märchen von Hans Christian Andersen

Des Jungesellen Nachtmütze – ein Märchen von Hans Christian Andersen

Da gibt es in Kopenhagen eine Gasse, die den wunderlichen Namen „Hyskengasse“ trägt. Und weshalb heißt sie so, was hat es zu bedeuten? Es soll deutsch sein, aber damit tut man den Deutschen unrecht. „Häuschen“ müßte es heißen und das bedeutet: kleine Häuser. Diese hier waren damals, und das ist viele Jahre her, eigentlich nichts anderes als hölzerne Buden, fast wie man sie heutzutage auf den Märkten aufgestellt sieht.

Dieses Bild teilen:

Des Jungesellen Nachtmütze – ein Märchen von Hans Christian Andersen Read More »

Alles am rechten Platz - Märchen von Hans Christian Andersen

Alles am rechten Platz – ein Märchen von Hans Christian Andersen

Es ist über hundert Jahre her.
Da lag hinter dem Walde an dem großen See ein alter Herrenhof, der war rings von tiefen Gräben umgeben, in denen Kolbenrohr, Schilf und Röhricht wuchsen.
Drüben vom Hohlwege herüber erklangen Jagdhornruf und Pferdegetrappel, und deshalb beeilte sich das kleine Gänsemädchen, die Gänse auf der Brücke zur Seite zu treiben, ehe die Jagdgesellschaft herangaloppiert kam.

Dieses Bild teilen:

Alles am rechten Platz – ein Märchen von Hans Christian Andersen Read More »

Däumelinchen - ein Märchen von Hans Christian Andersen

Däumelinchen – ein Märchen von Hans Christian Andersen

Es war einmal eine Frau, die sich sehr nach einem kleinen Kinde sehnte, aber sie wusste nicht, woher sie es nehmen sollte. Da ging sie zu einer alten Hexe und sagte zu ihr: „Ich möchte herzlich gern ein kleines Kind haben, willst du mir nicht sagen, woher ich das bekommen kann?“ „Ja, damit wollen wir schon fertig werden!“ sagte die Hexe.

Dieses Bild teilen:

Däumelinchen – ein Märchen von Hans Christian Andersen Read More »

Das hässliche Entlein - ein Märchen von Hans Christian Andersen

Das hässliche Entlein – ein Märchen von Hans Christian Andersen

Es war so herrlich draußen auf dem Lande. Es war Sommer, das Korn stand gelb, der Hafer grün, das Heu war unten auf den grünen Wiesen in Schobern aufgesetzt, und der Storch ging auf seinen langen, roten Beinen und plapperte ägyptisch, denn diese Sprache hatte er von seiner Frau Mutter gelernt.

Dieses Bild teilen:

Das hässliche Entlein – ein Märchen von Hans Christian Andersen Read More »

Suche dirk bachhausen. Das vögelein heinz erhardt. Produktdetails zur alepeo aleppo olivenölseife mit jasminduft.