Und wüssten`s die Blumen – 🌸 ein Gedicht über Liebeskummer von Heinrich Heine

Gedicht - Liebeskummer - Und wüssten es die Blumen - von Heinrich Heine
Novellen - Kurzgeschichten - Bücher - Daniela Noitz

Und wüssten’s die Blumen, die kleinen, 
Wie tief verwundet mein Herz, 
Sie würden mit mir weinen, 
Zu heilen meinen Schmerz. 

Und wüssten’s die Nachtigallen, 
Wie ich so traurig und krank, 
Sie ließen fröhlich erschallen 
Erquickenden Gesang. 

Und wüssten sie mein Wehe, 
Die goldnen Sternelein, 
Sie kämen aus ihrer Höhe, 
Und sprächen Trost mir ein. 

Die alle können’s nicht wissen, 
Nur Eine kennt meinen Schmerz: 
Sie hat ja selbst zerrissen, 
Zerrissen mir das Herz. 

Heinrich Heine 

+1
0
+1
0
Dieses Bild teilen:
Alfahosting - Homepage-Baukasten

Kommentar verfassen

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert

Mut zur Selbstverantwortung: Werde zum Gestalter deines Lebens!
Alepeo aleppo olivenölseife mit moschus amber duft. Spruch freunde danke sagen.