Wahre Freundschaft – Eine Kurzgeschichte zum Nachdenken

Zwei Frauen, eine legt den Kopf auf die Schulter der anderen. Sie schauen in die gleiche Richtung.
Novellen - Kurzgeschichten - Bücher - Daniela Noitz

Es gibt Freunde, die sind beinahe perfekt. Aber was ist mit denjenigen, die nicht in das Bild des idealen Freundes passen? In dieser Kurzgeschichte geht es um eine unvollkommene Freundschaft und die Erkenntnis, dass sie genau deshalb so besonders ist. Es geht um die Bedeutung von wahrer Freundschaft und wie sie uns in schwierigen Momenten hilft.

Die Bedeutung von wahrer Freundschaft

Es war noch nicht lange her, da hatte ich dir vieles auf den Kopf geworfen. Meine Gedanken streiften den puren Egoismus, den du in dir trägst und diese ständige Besserwisserei und vor allem … vor allem … bist du immer für mich da.

Heute habe ich gelesen, was ein wahrer Freund ausmacht. Wahre Freunde kann ich auch um drei Uhr morgens weinend anrufen und sie sind da. Wahre Freunde halten zu mir. Wahre Freunde sind beinahe perfekt. Und du bist das nicht. Ich bin es auch nicht.

Und dennoch. Der erste, der sich meldete, als es mir schlecht ging, der warst du. Nachdem ich dir einiges auf den Kopf geworfen habe. Ich würde lügen, wenn ich sagen würde, mir tut es nicht gut, jemanden zu wissen, dem ich etwas auf den Kopf werfen kann und der es verkraftet.

Wir sind nicht die perfekten Freunde, dessen Schilderung in den sozialen Medien passen würde. Aber genau dieses abweichende liebe ich an unserer Freundschaft. Mögen wir uns manchmal gerne haben und manchmal hassen oder nicht derselben Meinung sein. Eines ist gewiss: heute möchte ich dir einfach sagen: Danke, dass es dich gibt!

+1
1
+1
0
Dieses Bild teilen:
Alfahosting - Homepage-Baukasten

Kommentar verfassen

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert

Mut zur Selbstverantwortung: Werde zum Gestalter deines Lebens!
Holen sie sich jetzt ihren norwegen führerschein !. Aleppo duschseife jasmin.