🔔 Weihnachtsglocken | Winter ist es! – leise klingen | Weihnachtsgedicht

Weihnachtsglocken - Wintergedicht
Novellen - Kurzgeschichten - BĂŒcher - Daniela Noitz

Winter ist es! – leise klingen 
Weihnachtsglocken aus der Fern, 
und es leuchtet und es funkelt 
dort im Osten hell ein Stern. 

Seht, dort ĂŒber Beth’lems Höhen 
steigt er strahlend hoch empor, 
und es jubelt und es singet 
durch die Nacht der Engel Chor: 

Friede, Friede allen Menschen, 
werfet ab der Erde Leid, 
denn des Sternes helles Leuchten 
bringt euch frohe sel’ge Zeit! 
  
Lasst die bangen Sorgen schwinden, 
Gott hat alles wohl gemacht, 
aus des trĂŒben Winters StĂŒrmen 
ist der Erde GlĂŒck erwacht! 

Und auf Erden lauschen alle, 
schau’n hinauf zum hellen Stern, 
Weihnacht, Weihnacht ist gekommen, 
tönt es nah und tönt es fern. 

Lasset frohe Lieder schallen, 
hoch vom Himmel kam das GlĂŒck; 
Frieden fĂŒllet alle Herzen, 
Frieden strahlt aus jedem Blick! 

Heller nun die Glocken klingen, 
und es mischt sich mit dem Klang 
in den HĂ€usern, in den HĂŒtten 
froher Menschen Jubelsang. 

L. H. 

+1
0
+1
0
Dieses Bild teilen:
Alfahosting - Homepage-Baukasten

Kommentar verfassen

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert

Mut zur Selbstverantwortung: Werde zum Gestalter deines Lebens!
Denk es, o seele ! | eduard mörike. Warum alepeo aleppo shampoo mit schwarzkĂŒmmelöl ?. Bei dir habe ich nicht nachgedacht, sondern sofort angefangen zu fĂŒhlen.