Drücken Sie „Enter“, um den Inhalte zu überspringen

⭐️ Ich bin ein Stern | komplettes Gedicht auf weil-es-dich-gibt.com | Inge Auerbacher

Ich bin ein Stern - ein Gedicht von Inge Auerbacher

Sterne am Himmel, ein Stern auf der Brust. 
Mama, ich weiß, ich hab’s längst gewusst, 
Kein Zeichen der Schande ist er, mein Stern, 
Ich trag ihn mit Stolz, ich trage ihn gern. 

Ein Stern als Lohn, der höchste Preis, 
So war es immer, ja, Papa, ich weiß. 
Es ist mir egal, was die anderen sagen, 
Ich will ihn für mich und trotz allem tragen. 
Ich bin ein Stern. 

Wenn sie über mich lachen, wenn sie mich schelten, 
für mich soll der Stern etwas anderes gelten. 
Sie starren mich an, sie zeigen auf mich, 
sie sind ohne Stern, der Stern bin ich. 

Sie sind von Gott, die Sterne der Nacht. 
Auch mich, auch mich hat er gemacht. 
Weine nicht, Mama, hör mein Versprechen, 
Niemand wird meine Seele zerbrechen. 
Ich bin ein Stern. 

Inge Auerbacher 

Das Buch „Ich bin ein Stern“, sowie viele andere Bücher

Für Liebhaber*innen guter Literatur:
Jetzt diesen Blog besuchen →
Zu Büchern Amazon 

von Inge Auerbacher jetzt auf Amazon ansehen:  www.amazon.de

+1
0
+1
0
+1
0
+1
0
+1
0
+1
0

Gib den ersten Kommentar ab

    Schreibe einen Kommentar

    Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.