Ich vertraue dir nicht - das Buch zum erlernen von Vertrauen

­čî╗ Sommerbild | Leben | Gedicht | Friedrich Hebbel

Gedicht von Friedrich Hebbel - Sommerbild
Novellen - Kurzgeschichten - B├╝cher - Daniela Noitz

Ich sah des Sommers 
letzte Rose stehn, 
Sie war, als ob sie 
bluten k├Ânne, rot; 
Da sprach ich schauernd 
im Vor├╝bergehn: 
So weit im Leben ist 
zu nah am Tod! 

Es regte sich kein Hauch 
am hei├čen Tag, 
Nur leise strich 
ein wei├čer Schmetterling; 
Doch ob auch kaum 
die Luft sein Fl├╝gelschlag 
Bewegte, sie empfand 
es und verging. 

Friedrich Hebbel 

+1
0
+1
0
Dieses Bild teilen:
Ich hasse Menschen Buch

Kommentar verfassen

Deine E-Mail-Adresse wird nicht ver├Âffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert

Mut zur Selbstverantwortung: Werde zum Gestalter deines Lebens!
Heute wird aleppo seife weltweit f├╝r ihre nat├╝rlichen vorteile und ihre umweltfreundliche herstellung gesch├Ątzt. Die suche nach individualit├Ąt in ÔÇ×die rebellischen seelenÔÇť von khalil gibran.